Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte

Ehemalige Schülerin ist eine der besten Handballerinnen der Region

Tina Lottner, eine ehemalige Schülerin der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule, hat sich zu einer der besten Handballerinnen der Region entwickelt. Sie spielt für den Handballverein (HV) Oberviechtach in der Bezirksoberliga (BOL) und steht in der Torschützenliste ganz oben. Da ist es kein Wunder, dass Tina auch von höherklassigen Vereinen umworben wird. Aber die 27-Jährige, die inzwischen mit ihrem Freund in Schwandorf wohnt, fühlt sich „in Oberviechtach total wohl“ und hält ihrem Heimatverein die Treue.

Während ihrer Schulzeit an der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule war Tina natürlich auch eine Stütze der Schulmannschaft und das Handballteam konnte beachtliche Erfolge feiern. Nach der Mittleren Reife legte sie die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfolgreich ab und arbeitet inzwischen bei den Barmherzigen Brüdern in Regensburg.

Auch die regionale Heimatzeitung „Der neue Tag/Grenzwarte“ ist auf die erfolgreiche Sportlerin aufmerksam geworden und hat in der Rubrik „Kein Wort zum Sport“ ein Interview mit Tina veröffentlicht. Darin gewährt die sympathische Sportlerin Einblicke in verschiedene Lebensbereiche:

Was war Ihr erstes Auto?

Ein VW Polo, den hab' ich mit 18 Jahren zum Führerschein bekommen. Und den fahre ich immer noch. Ich glaube, der hat schon 270 000 Kilometer drauf und läuft immer noch wie geschmiert. Die Strecke Schwandorf-Regensburg kennt er in- und auswendig. Und, was wichtig ist: Er hat auch die richtige Größe zum Einparken (lacht).

Welche App darf nicht fehlen?

Natürlich Whats App. Ich bin aber eigentlich nur der Schreiber, ich stelle jetzt fast nie etwas in den Status. Panik habe ich jetzt nicht, wenn Whats-App mal ausfällt, man kann ja durchaus mal telefonieren. Und dann habe ich noch die Sportplus-App fürs Training. Da stehen die Trainingszeiten drin, die Spiele und wann Treffpunkt ist. Ich hab' sicherlich nicht so viele Apps auf dem Smartphone wie die meisten.

Welches Talent hätten Sie gerne? Das mit dem Handballtalent passt schon ganz gut. Ich freu' mich immer, wenn ich die Mannschaft da unterstützen kann. Zum Musikspielen habe ich kein Talent. Und wahrscheinlich habe ich auch Talent fürs Puzzlen. Das mache ich total gerne, manchmal hilft mir auch mein Freund. Der Umfang reicht von etwa 1000 bis 6000 Teilen, ich habe da auch keine Lieblingsmotive. Ich hänge die Bilder dann aber nicht irgendwo auf. Ich mache sie wieder kaputt und baue sie wieder zusammen. Das ist entspannend.

Was darf auf dem Frühstückstisch nicht fehlen?

Eine Breze mit Butter drauf. Aber so richtig frühstücke ich nur am Wochenende. Und dann auch manchmal nicht, denn da gehen mein Freund und ich auch ab und an zu Holzarbeiten in den Wald.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

"Tintenherz" von Cornelia Funke. Das ist ein Fantasyroman. Aus dem Buch werden durchs Vorlesen durch Magie Wesen in die reale Welt geholt. Für jedes Wesen, das in die reale Welt gezaubert wird, muss eine Person von hier dessen Platz im Buch einnehmen. Ein interessantes Buch. Ansonsten komme ich nicht viel zum Lesen.

Wo möchten Sie gerne leben?

Ich lebe sehr gerne hier, bei meiner Familie und meinen Freunden. Ich habe noch viele Freunde in Oberviechtach. Wenn ich woanders leben wollte, dann würd's mich Richtung Wärme ziehen. Aber ständige Wärme wäre dann ja irgendwie auch nicht so gut. Was nichts für mich wäre, wären etwa Norwegen und Schweden, das ist's zu kalt.

Was haben Sie in Ihrem Leben bereut?

Bisher noch nichts. Ich bin so zufrieden, wie es ist. Auch an irgendwelche Sachen in der Schule, die ich bereuen würde, kann ich mich nicht erinnern. Jetzt muss ich doch noch was zum Sport sagen: Mich ärgert, dass wir das erste Spiel gegen die HSG Nabburg/Schwarzenfeld verloren haben. Aber da gibt's ja noch ein Rückspiel.

Text nach einem Artikel in „Der neue Tag“ vom 03.12.2022/Fotos: Günter Uschold


Während ihrer Schulzeit an der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule war Tina Lottner eine Stütze der Schulmannschaft und das Handballteam konnte beachtliche Erfolge feiern.

Tina spielt immer noch für ihren Heimatverein, den Handballverein (HV) Oberviechtach, in der Bezirksoberliga (BOL) und steht in der Torschützenliste ganz oben.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016 - 2022 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach