Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte

Willkommensgruppe an der Doktor-Eisenbarth-Schule

Die Not der ukrainischen Bevölkerung und der aus der Ukraine geflüchteten Menschen steht uns allen deutlich vor Augen. Gleichzeitig erleben wir ein hohes Maß an Solidarität und Hilfsbereitschaft. Zur Aufnahme der geflüchteten Schülerinnen und Schüler werden derzeit pädagogische Willkommensgruppen an Schulen in ganz Bayern eingerichtet. Sie sollen den Kindern und Jugendlichen Halt und Geborgenheit geben und den Familien das Ankommen erleichtern.

Nach den Osterferien startete die Willkommensgruppe an der Doktor-Eisenbarth-Schule mit 14 ukrainischen Schülerinnen und Schülern. Grundschule und Mittelschule betreuen gemeinsam Kinder und Jugendliche, die neu in der Region Oberviechtach angekommen sind. Die meisten Flüchtlinge kommen in den Räumen der Asklepios-Klinik unter, viele werden aber auch von privaten Helfern aufgenommen.

In den ersten drei Monaten haben die jungen Ankömmlinge den Status von Gastschülern, der Schulbesuch ist freiwillig. Nach einem Vierteljahr greift die Schulpflicht und die Kinder und Jugendlichen werden in den verschiedenen Schularten in den Regelunterricht eingegliedert. Aber die Mädchen und Buben können es kaum erwarten, auch in dem fremden Land die Schulbank zu drücken. Zudem haben viele ukrainische Schülerinnen und Schüler Kontakt zu ihrer „Heimatschule“ und erhalten Distanzunterricht.

Am ersten Unterrichtstag in der Willkommensgruppe waren natürlich die Mütter mit dabei und nach der Begrüßung wurden Informationen ausgetauscht und ein erstes Kennenlernen erfolgte. Sehr hilfreich waren hierbei die Schulpaten: Das sind Schülerinnen und Schüler aus den höheren Klassen, die perfekt Ukrainisch bzw. Russisch sprechen und als Dolmetscher wichtige Ansprechpartner sind.

Natürlich brauchen die Neuankömmlinge Lernmaterialien und Schreibutensilien, wichtige Grundlagen für die Alphabetisierung und das Lernen der deutschen Sprache. In großzügiger Weise unterstützten der Frauenbund Teunz, der Lions Club und Karina Pfeiffer von der JaS die notwendigen Anschaffungen. Der Förderverein der Doktor-Eisenbarth-Schule übernimmt die anfallenden Personalkosten.

Vorbereitung und Organisation der Willkommensgruppe mit all den notwendigen Formalitäten lagen größtenteils in den Händen von Konrektor Christian Schreiner (Mittelschule) und Konrektorin Stefanie Hauser (Grundschule). Als Lehr- und Betreuungspersonal konnten Kamila Spichtinger und Maximilian Breu gewonnen werden. Zudem werden die ukrainischen Kinder stundenweise in den Regelunterricht integriert, der nicht grundlegend das Sprachverständnis erfordert, wie Sport, Kunst und Musik.

Werner Winderl


Die Schulleitungen von Grund- und Mittelschule und das Betreuungspersonal begrüßten am Montag nach den Osterferien die ukrainischen Schülerinnen und Schüler.

Natürlich brauchen die Neuankömmlinge Lernmaterialien und Schreibutensilien, wichtige Grundlagen für die Alphabetisierung und das Lernen der deutschen Sprache.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016 - 2022 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach