Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte

Vortrag zum Thema Drogenprävention in den 8. Klassen


Am 13. und 20. Dezember wurden die 8. Klassen der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule in Oberviechtach von Zollamtsinspektor Franz Sporer besucht. Er führt im Auftrag des Hauptzollamtes Regensburg Seminare zur Drogenprävention durch. Denn besonders in der Grenzregion zur tschechischen Republik gibt es immer wieder Verstöße gegen das Rauschmittelgesetz.

Wie die Schülerinnen und Schüler feststellten, sind mit dem Begriff Drogen nicht nur „harte Drogen“ wie Crystal Meth oder Kokain gemeint, sondern auch „leichtere Drogen“ wie Alkohol.

Mit großem Interesse erarbeiteten sich die 8. Klassen nicht nur rechtliches Wissen über den Umgang mit Drogen, sondern auch Wissen über gesundheitliche Risiken und Folgen. So nahm Herr Sporer auch auf die bevorstehende Legalisierung von Marihuana Bezug. Denn auch der Marihuana-Konsum ist für Jugendliche sehr gefährlich. Dieser beeinträchtigt die gesunde körperliche Entwicklung von Schülerinnen und Schülern und greift besonders auch die Hirnregionen an.

Außerdem fanden die Jugendlichen heraus, dass der Erstkontakt zu Drogen meistens im Freundeskreis geschieht. Zwar kann der Gruppenzwang oft sehr groß sein, aber letztendlich ist es immer die eigene Entscheidung, die den Ausschlag gibt. Oft wird dabei das Ausprobieren von Drogen verharmlost, doch tatsächlich kann schon der erste Versuch in die Abhängigkeit führen.

Thomas Aumann


Zollamtsinspektor Franz Sporer führt im Auftrag des Hauptzollamtes Regensburg Seminare zur Drogenprävention durch.

Mit großem Interesse erarbeiteten sich die 8. Klassen nicht nur rechtliches Wissen über den Umgang mit Drogen, sondern auch Wissen über gesundheitliche Risiken und Folgen.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016 - 2022 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach