Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte

Rund um den Böhmerwaldaussichtsturm


„Wandern mit einer Schulklasse in der bayerisch-böhmischen Grenzregion unter geschichtlichen und geographischen Aspekten“: So lautete der Titel einer Fortbildung für die Lehrkräfte der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule. In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien wanderten die Pädagoginnen und Pädagogen über den „Sautreiberweg“ von Stadlern, genauer gesagt vom ehemaligen Skihang in Waldhäuser, zum Böhmerwaldaussichtsturm.

„Der Böhmerwaldturm steht an der Grenze zur Tschechischen Republik auf dem Weingartenfels. Von der Aussichtskanzel hat man einen herrlichen Blick auf den Oberpfälzer Wald, den Böhmerwald und den Bayerischen Wald. Der Turm besteht aus einer massiven Holzkonstruktion auf einem Betonsockel. 142 Stufen führen zu einer 50 Quadratmeter großen, rundum verglasten Aussichtskanzel, welche mit zwei Fernrohren ausgestattet ist. Von einer Sprechanlage können Erläuterungen über die Landschaften und Orte im Sichtfeld abgerufen werden.

Die Idee zur Errichtung des Böhmerwaldaussichtsturmes geht bis in die Zeit des "Eisernen Vorhangs" zurück. Zu dieser Zeit wollten die Bewohner des Grenzgebietes zumindest einen Blick in die einstige Heimat, aus welcher sie vertrieben wurden, werfen.“ (Quelle: www.oberpfaelzerwald.de/boehmerwaldaussichtsturm; 28.12.2021, 20:15 Uhr)

Vorsorglich hatte man auch Schneeschuhe im Gepäck, um die letzte Strecke zum Turm sicher bestreiten zu können. Bei kaltem, aber sonnigem Wetter bereitete der „Aufstieg“ keine Probleme und der herrliche Rundblick auf der Plattform des Turmes entschädigte für die Mühen.

Der Rückweg führte dann über das verlassene Dorf Bügellohe, wo sich nach dem Zweiten Weltkrieg elf Familien aus der böhmischen Ortschaft Wenzelsdorf niedergelassen hatten. Die Bewohner wollten auf der bayerischen Seite der Grenze abwarten und hofften, möglichst bald wieder in ihre angestammte Heimat zurückkehren zu können. Aber diese Hoffnung zerschlug sich, und so verließen immer mehr Bewohner das Dorf, zumal die Lebensbedingungen ohne Strom, Wasserleitungen und Straßenanbindung äußerst hart waren. Der letzte Bewohner zog 1969 weg, und die Ansiedlung war dem Verfall preisgegeben.

Vielfältige Eindrücke wurden von dieser Fortbildung von den Lehrkräften mitgenommen und bilden eine fundierte Grundlage für Unterrichtsgänge und Klassenwanderungen in einer geschichtsträchtigen Region.

Text: W. Winderl/ Foto links: A. Senft, rechts K. Pfeiffer


Eine Fortbildung in der bayerisch-böhmischen Grenzregion führte die Lehrkräfte der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule auf den Böhmerwaldaussichtsturm.

Der herrliche Rundblick auf der Plattform des Turms entschädigte für die Mühen des Aufstiegs.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016 - 2021 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach