Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte

Sanierung des Jahnstadions läuft


Nach 60 Jahren benötigt das Jahnstadion Oberviechtach mehr als eine Schönheitskur. Für die Sanierung im Umfang von rund zwei Millionen Euro ist ein Jahr angesetzt. Dabei soll die Schulsportanlage auch für Vereine attraktiver werden.

Dass die Sanierung des Jahnstadions unumgänglich ist, darüber herrscht schon länger Einigkeit im Stadtrat. 2018 wurde das Projekt mit der Zustimmung zum Sanierungskonzept (rund zwei Millionen Euro) auf den Weg gebracht. Der neue Stadtrat unter Bürgermeister Rudolf Teplitzky traf dann im Juli 2021 in nichtöffentlicher Sitzung die endgültige Festlegung.

"Wir haben uns seit Beginn an intensiv mit dem Thema beschäftigt", betont der Bürgermeister. Konsens besteht schon immer darin, dass der Schulsportplatz auch für die Vereine attraktiver werden soll. "Wir haben nicht nur die vier Schulleiter, sondern auch alle Vereine angefragt, welche Nutzungsvorstellungen sie haben", so Teplitzky.

Der Bürgermeister freut sich über den zugesagten Zuschuss in Höhe von 899 500 Euro. Während Architekt Christian Schönberger für Tribüne und Nebengebäude zuständig ist, läuft die Planung der Sport- und Freianlagen über das Büro von Korbinian Schönberger.

Die eigentlichen Sportplatzbauarbeiten wird ab dem Frühjahr 2022 der SK Sport- und Freianlagenbau aus Hermsdorf (918 292 Euro) anpacken. Die Firma Bauer aus Niedermurach (Auftrag für Baumeisterarbeiten in Höhe von 519 365 Euro) startete dagegen bereits Anfang Oktober damit, den Sand aus der Aschenbahn abzutragen und die kippenden Stützmauern an der Böschung zur Jahnstraße zu entfernen, um das Fundament für die L-Steine aus Beton zu setzen. Die Tribüne erhält einen barrierefreien Zuweg und neue Sitzbänke, aber keine sanitären Anlagen mehr. Die Toiletten werden im neuen Nebengebäude mit Lager beim Allwetterplatz (wie Laufbahn mit griffigem Kunststoffbelag) in Nähe der Mensa untergebracht.

"Das Ziel ist es, die Anlage vor Schuljahresbeginn im nächsten Jahr zu eröffnen", erklärt Stefan Pronold vom Technischen Bauamt. Falls Bedarf besteht, können die Schulen nach Rücksprache mit der Stadt das Sportgelände am Sandradl oder den Sportplatz in der Grenzlandkaserne nutzen.

Text nach Gertraud Portner (DnT)/Fotos: Winderl


Der Sand auf der Aschenbahn im Jahnstadion ist abgetragen und die alten Stützmauern an der Böschung sind entfernt. In Kürze wird die Sanierung der Tribüne mit barrierefreiem Zugang in Angriff genommen.

Die L-Steine aus Beton für die neue Böschungsbefestigung zur Jahnstraße hin stehen bereits am Sportplatz bereit.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016 - 2021 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach