Hinweis zum Adventskalender

Mit der Erstellung des Adventskalender der Doktor-Eisenbarth-Volksschule Oberviechtach wurde im Schuljahr 2002/2003 begonnen.

 

Die einzelnen Türchen sind so gestaltet, dass in den Folgejahren immer wieder Beiträge ergänzt werden können. Da hinter den einzelnen Türchen viel Arbeit, Information und Anregungen stecken, bleiben alle Türchen  in der Adventszeit geöffnet. Damit kann sich der Besucher informieren und Anregungen für den Advent holen kann.

 

Wenn alle Türchen geöffnet sind, kommt aber Weihnachten nicht schneller, denn

alles hat seine Zeit – Advent ist im Dezember, wie es die Evangelische Kirche treffend formuliert.

 

"Gerade die Adventszeit ist eine besondere Zeit des Jahres. Es ist eine Zeit der Einkehr und der Stille, der Vorfreude und der Erwartung. Nach dem Ewigkeitssonntag (Totensonntag) ist für vier Wochen Raum, sich auf Weihnachten vorzubereiten. Doch manche wollen aus den vier Wochen fünf, sechs oder mehr machen. An manchen Orten sind bereits Mitte November Straßen und Geschäfte weihnachtlich geschmückt. Worauf sollen wir uns eigentlich noch freuen, wenn der Lebkuchen schon ab August auf dem Tisch steht, alles immer gleich verfügbar und damit beliebig ist?

 

Rhythmus gehört zum Leben der Menschen. Dies weiß nicht nur die Bibel, sondern das haben Menschen seit Jahrhunderten erfahren: Es tut gut, mit abgegrenzten Zeiten, mit Rhythmen, die unser Leben gliedern, zu leben. Sie geben Zeit zum Aufatmen, sie geben der Seele Raum zum Innehalten und Entspannen. Es gibt einen Rhythmus des Lebens, einen Rhythmus des Jahres, einen Rhythmus des Tages. Seit Jahrhunderten ist dieser Rhythmus für viele von der christlichen Tradition geprägt.

 

„Können Sie noch warten?“ auf die Zeit der Vorfreude, darauf, dass die nachdenklich stimmende Dunkelheit des November vom wärmenden Kerzenschein im Advent abgelöst wird? Die Adventszeit mit ihren besonderen Farben und Düften, mit Lichterglanz und Weihnachtsbäckerei braucht ihren festen Rahmen, wenn sie ihre Bedeutung und ihren Sinn nicht verlieren soll. Nur dann können wir wahrnehmen und erleben: „Kommt Zeit, kommt Advent“, die Ankunft Gottes." (EKD, 2005)
 

Eine besinnliche Adventszeit wünschen die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach.

www.msovi.de

© 2002 - 2017